Kita-Fachberatung im ISTA

Wir unterstützen Sie bei der Qualitätsentwicklung in Ihrer Kita mit verschiedenen Formaten von Kita-Fachberatung. Im Rahmen der Finanzierung durch das Gute-Kita-Gesetz werden in Berlin praxisunterstützende Maßnahmen für Kitas ermöglicht. Als Institut für den Situationsansatz freuen wir uns über die Anerkennung der Qualitätsentwicklung für die Kitas in Berlin und tragen mit unserer Expertise dazu bei.

Unsere Formate von Fachberatung

  • Prozessbegleitende Fachberatung
  • Einzel- und Kleinteamcoaching für pädagogische Fachkräfte
  • Vorbereitung und Begleitung von Team-Tagen / Team-Sitzungen
  • Vorbereitung der Internen und Externen Evaluation
  • Kontinuierliche oder situationsbezogene Einzelberatung für Kita-Leitungen
  • Vernetzung durch Fachgruppen
  • Kita-Café als offenes Angebot
  • Zukunftswerkstatt
  • Webinare und videobasierte Beratung

Wir entwickeln mit Ihnen ein passgenaues Angebot für Ihre Kita. Unser Team der Kita-Fachberater*innen verfügt über vielfältige Expertise und Kompetenzen.

Ausgangspunkt und Inhalt der Beratung sind die konkreten Lebenswelten der Kinder und Familien sowie die Arbeitswirklichkeiten der Pädagog*innen in der Kita.

Wir bieten Kita-Fachberatung für Kitas aller Größen, aller Trägerformen, aller Sprach-Konzepte und aller Profile an.

Ziel unserer Beratung und Begleitung ist die Reflexion und Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit im Kita-Team in allen pädagogischen Themen und Fragen die der Kita-Alltag mit sich bringt.

Wir bieten Unterstützung bei:

Wollen Sie Ihre pädagogische Arbeit reflektieren? Beziehen Sie in Ihre Reflexion ab sofort die Kinderperspektive ein: Wie empfinden Kinder den Tagesablauf? Fühlen sich Kinder ernstgenommen und selbstwirksam? Finden die Kinder die Räume und das Material anregend? Gemeinsam erarbeiten wir passende Methoden und Prinzipien der Gesprächsführung, um Kinder nach ihren Meinungen zur pädagogischen Arbeit zu befragen. Mit gezielten Beobachtungen kann die Perspektive von Kindern auch außerhalb von Gesprächen erhoben werden. Im Anschluss werten wir die Perspektive der Kinder aus.

Wir unterstützen Sie in der gezielten, individuellen Personalförderung durch Einzel- und Kleinteamcoaching für pädagogische Fachkräfte. Nach teilnehmender Beobachtung des pädagogischen Alltags durch uns bekommen die Fachkräfte ein konstruktiv-kritisches Feedback zu einer vorher vereinbarten Fragestellung. In der gemeinsamen Reflexion ausgewählter Situationen wird der Blick auf das gelenkt, was Kinder in diesen Situationen erleben / lernen und was die Fachkräfte in dieser Situation tun. Gemeinsam erarbeiten wir alternative Handlungsoptionen.

Regelmäßig oder anlassbezogen begleiten wir Ihre Teamsitzungen, um bedeutsame Themen in der Kita fachlich zu besprechen (Moderation / theoretische Inputs / fachliche Einordnung, Zielfindung und Maßnahmenentwicklung).

Wir unterstützen Sie in der Planung Ihres pädagogischen Alltags durch kontinuierliche Begleitung Ihrer Planungstreffen. Entlang der Planungsschritten des Situationsansatzes – Erkunden, Ziele formulieren, Handeln und Reflexion – werden die Themen der Kinder zum Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit gemacht. Durch die Begleitung kann strukturiertes Planen erprobt und eingeübt werden.

Ist Ihre Kita-Konzeption nicht mehr im Einklang mit Ihrer pädagogischen Arbeit? Stehen Teamtage zur Konzeptionsentwicklung an und Sie suchen nach Gestaltungsmöglichkeiten? Wir begleiten und unterstützen Sie bei der konzeptionellen und fachlichen Weiterentwicklung Ihrer Kita-Konzeption.

Eine Interne Evaluation ist dann besonders gewinnbringend und lustvoll für das Team, wenn der gewählte Aufgabenbereich für das Team aktuell und bedeutsam ist. In der fachlichen Einführung setzt das Team sich mit den Inhalten des Themas intensiv auseinander und entwickelt ein gemeinsames Verständnis der Qualitätsansprüche und -kriterien des Berliner Bildungsprogramms. In der Gruppendiskussion erarbeitet das Team gemeinsam, was bereits gut gelingt und wo Entwicklungsmöglichkeiten sind. Wir begleiten und moderieren den gesamten Prozess.

Vielleicht kombinieren Sie die Interne Evaluation mit einer Erhebung der Kinderperspektive. So bekommen Sie wertvolle Hinweise, die Sie in Ihrer Selbstreflexion miteinbeziehen können.

Sind Sie unsicher, weil bald eine Externe Evaluation in Ihrer Einrichtung stattfindet und Sie nicht wissen, was auf Sie zukommt? Wir beraten Sie und besprechen, wie Sie sich darauf vorbereiten können und wie Sie die Ergebnisse der Externen Evaluation für die Qualitätsentwicklung Ihrer Arbeit nutzen können.

Wir beraten und unterstützen Sie in kontinuierlichen oder situationsbezogenen Einzelberatung für Kita-Leitungen in leitungstypischen Krisen und Problemsituationen. Gemeinsam erarbeiten wir eine Klärung Ihrer beruflichen Rolle in der Personalführung und Personalentwicklung. Wir unterstützen Sie beim Erkunden, Analysieren und Bearbeiten von Situationen/ Themen/ Problemstellungen aus der pädagogischen Arbeit aus Leitungssicht.

Konflikte sind die Regel und nicht die Ausnahme. Sie suchen nach einer Konfliktberatung? Wir unterstützen Sie dabei, Hintergründe zu erhellen und zu verstehen. So können Sie Konflikte konstruktiv bearbeiten und gemeinsam Lösungen finden.

Suchen Sie nach einer kreativen und lustvollen Möglichkeit, um in herausfordernden Situationen eine gemeinsame Handlungsrichtung im Team zu entwickeln? In einer Zukunftswerkstatt unterstützen wir Sie mit unserer Moderation.

Wie kann eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern gelingen? Haben Sie den Eindruck, dass Eltern Ihnen nicht vertrauen oder dass es für pädagogische Fachkräfte herausfordernd ist, mit Eltern zu kommunizieren? Werden Elternabende kaum besucht, Informationsaushänge von Eltern nicht gelesen? Wollen Sie Eltern mehr beteiligen und wissen nicht wie?

Wir unterstützen Sie bei der Erkundung und Analyse der jetzigen Situation und beraten Sie in der Gestaltung der nächsten Schritte.

Die Eltern sind besorgt, dass ihr Kind in Ihrer Kita mit bilingualem oder mehrsprachigem Profil nicht genügend Deutsch lernt? Gemeinsam setzen wir uns mit dieser Sorge auseinander und gestalten passgenaue Konzepte aufgrund der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Spracherwerb im mehrsprachigen Kontext.

In allen genannten Bereichen können sich Fragen um Inklusion stellen: Wie kann man der Unterschiedlichkeit von Kindern und Familien gerecht werden? Was tun, wenn es zu diskriminierenden Äußerungen und Handlungen kommt, gegenüber oder unter Kindern oder Erwachsenen? Wie kann die Vielfältigkeit von Erfahrungen und Kompetenzen im Team so genutzt werden, dass sie Kindern bei ihren Bildungsprozessen zu Gute kommt? Wie kann die Kitaleitung den Teamprozess im Hinblick auf Inklusion anregen? Was tun bei Konflikten oder Spannungen, weil die Erziehungsvorstellungen von Eltern andere sind als die des Kita-Teams?

Wir unterstützen Sie bei der (Weiter-) Entwicklung Ihres Profils im Hinblick auf Inklusion. Unser Herangehen basiert auf dem Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung als inklusives Praxiskonzept. Er umfasst alle Aspekte von Verschiedenheit und zielt auf den Schutz aller Kinder vor Diskriminierung. Die Fachberatung dazu wird von erfahrenen ISTA-Mitarbeiter*innen der Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung durchgeführt.

Ob erfahren im Situationsansatz und VBuE oder neugierig darauf: bienvenue!

In einem persönlichen Gespräch erläutern wir gerne, aus welcher Grundhaltung heraus wir arbeiten und was unser Verständnis von Fachberatung ist.

Koordination & Kontakt:

Simone Wahl

fachberatung@situationsansatz.de
030 6953999-02

Unser Team der Fachberater*innen:

  • Nuran Ayten: Erzieherin, Fachkraft für Integration, Sozialarbeiterin (B.A.), Empowermenttrainerin, Prozessbegleitung mit dem Schwerpunkt Kinderrechte in Kitas, VBuE.
  • Seyran Bostancı: Sozialwissenschaften (M.A.), VBuE, Inklusive Sprache, Lernumgebung, Adultismus, Diskriminierungskritische Bildungsarbeit, Partizipation.
  • Aleksandra Ola Bielesza: Erziehungswissenschaften ( M.A.), Multiplikatorin für Interne Evaluation nach QuaSi zum BBP und zum Situationsansatz, Externe Evaluatorin
  • Anke Dietrich: Dipl. Sozialpädagogik, Interkulturelles Konfliktmanagement (M.A.), VBuE, „Die Kita vorurteilsbewusst leiten“, Persona Dolls, Lernumgebung.
  • Ulrike Foelsch: Dipl. Pädagogin, Multiplikatorin für Interne Evaluation nach QuaSi zum BBP und zum Situationsansatz, Externe Evaluatorin
  • Robert Friedrich: Erzieher, Diplom-Pädagoge, Multiplikator für Interne Evaluation nach QuaSi zum Situationsansatz, Externer Evaluator
  • Astrid Grabner: Kitaleiterin, VBuE, Interne Evaluationen zum BBP, Fachkraft für Integration, Persona Dolls, Inklusion, Partizipation.
  • Evelyne Höhme: Erziehungswissenschaften (M.A.), Psychodramaleiterin, VBuE, Diskriminierungskritische Bildungsarbeit, Situationsansatz, Partizipation, verbindende Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Adultismus, inklusive Zusammenarbeit mit Eltern und im Team
  • Gabriele Koné: Dipl. Sozialpädagogik/-arbeiterin, VBuE, Externe Evaluatorin BBP, Mediatorin. Transkulturalität und Anti-Diskriminierung, Zusammenarbeit mit Eltern und im Team, Lernumgebung, Adultismus
  • Anke Krause: Dipl.-Päd. Frühe Bildung. VBuE. Diskriminierungskritische Bildungsarbeit und Praxisentwicklung, Verbindende Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Inklusive Interaktion mit Kindern, Persona Dolls, Inklusion in der Zusammenarbeit mit Eltern und im Team.
  • Sandra Richter: Frühpädagogin (B.A.), VBuE, Qualitätsentwicklung, Interne und Externe Evaluationen zum BBP, Inklusion, Partizipation, Adultismus, Antirassismus
  • Andrea Rösner:  Ethnologie (M.A.), Fachberatung für Kita. VBuE. IE zum BBP. Systemische Beratung. Inklusion. Partizipation. Inklusive Zusammenarbeit mit Familien und im Team, Alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Geschlechtervielfalt.
  • Simone Wahl: Erzieherin, CAFERUIS, Fachberatung für Kita, Frühkindliche Mehrsprachigkeit und Translanguaging

Leitung: Katrin Macha und Petra Wagner