Dieses Modellprojekt des Deutschen Kinderhilfswerks DKHW wurde im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! vom BMFSFJ gefördert. Es zielte auf die Verbindung von partizipativen und inklusiven Ansätzen pädagogischer Praxis. Dies geschah in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern ISTA/Fachstelle Kinderwelten und IPB e.V. Institut für Partizipation und Bildung (Kiel), um Synergien zwischen dem Ansatz „Kinderstube der Demokratie“ und dem Ansatz der „Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung“ zu entwickeln. Mitarbeiterinnen der Fachstelle waren Gabriele Kone, Andrea Rösner, Nuran Ayten, Astrid Grabner und Petra Wagner.

Infos zum Projekt beim DKHW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.