Fortbildung

Die Zusammenarbeit mit Eltern vorurteilsbewusst gestalten

Die Zusammenarbeit mit Eltern ist in der Kindertageseinrichtung unverzichtbar. Die Kita als familienergänzende Einrichtung braucht für eine gelingende Förderung und Anerkennung des Kindes und seiner Familie eine tragfähige kooperative Basis mit seinen Eltern.

In der Fortbildung werden Fragen aufgeworfen, was eine gelingende und inklusive Zusammenarbeit ausmacht und wie Konflikten und Leerstellen in der Elternarbeit konstruktiv begegnet werden kann. Im ersten Schritt geht es darum, eigene Haltungen als pädagogische Fachkräfte in der Zusammenarbeit mit Eltern zu diskutieren und rechtliche Grundlagen zu klären. Fragen sind beispielsweise: Wie nehme ich Eltern wahr? Wo und mit wem kriselt es und wo läuft alles glatt? Eigene Annahmen über Eltern sowie 'gute' bzw. 'schlechte' Elternschaft und die daraus resultierende Praxis werden auf der Basis von der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung kritisch reflektiert. An welcher Stelle zeigen sich Einseitigkeiten hinsichtlich der Wahrnehmung von bestimmten Familien und Eltern? Wie können wir alle Eltern erreichen und was braucht es dazu?

Grundsätzlich geht es darum, wie Familienkulturen wertgeschätzt und Eltern bzw. Familien in die Kita einbezogen werden können. Es wird auch Raum gegeben, um sich gemeinsam mit Herausforderungen in der Elternarbeit auseinanderzusetzen. verbunden sind. Beispielsweise, wenn es um bestimmte Zielgruppen, wie geflüchtete Familien, alleinerziehende Eltern oder psychisch-belastete Familien geht.  Für die Gestaltung der Zusammenarbeit mit Eltern gibt es angesichts unterschiedlicher Erziehungsvorstellungen, Bedürfnisse und sozio-kultureller Hintergründe kein Patentrezept. Gemeinsam verschiedene Handlungsmöglichkeiten diskutieren, die sich auch konstruktiv aus Konflikten ergeben können.

Methodische Grundlage der Auseinandersetzung bilden neben Selbstreflexion und Erfahrungsaustausch auch anregende Inputs zu Inklusion sowie Konzepte und Fallstricke der Zusammenarbeit. Die gemeinsame Reflexion entlang von eingebrachten Fallbeispielen aus der Gruppe zielt auf Perspektiverweiterung und die Entwicklung konkreter Handlungsstrategien in der pädagogischen Praxis ab.

 

Termin: 25. - 26. Oktober 2019

Uhrzeit: 9.00 – 16.00 Uhr

Referent*in: Hoa Mai Trần

Ort: ISTA, Muskauer Str. 53, 10997 Berlin (3. Etage)

Kosten: 160 € (80 € pro Tag)

Anmeldefrist: 25. September 2019

Zum Anmeldeformular. Dort bitte das entsprechende Seminar auswählen.