Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Lasst es uns untersuchen: Ist das gerecht?“ – Das kritische Denken über Ungerechtigkeit und Diskriminierung anregen (Ziel 3 der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung©) – Online Fortbildung)

18.03.2021, 9:0013:00

Ziel 3 ist die Grundlage für das Thematisieren von Einseitigkeiten und Ungerechtigkeiten. Ungerechtigkeit herrscht, wenn Kinder erfahren, dass sie etwas nicht tun dürfen oder etwas tun müssen, weil sie ein bestimmtes Merkmal haben. Die Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung©, nach der Unterschiede willkommen geheißen, jedoch diskriminierende Vorstellungen und Handlungsweisen zurückgewiesen werden, fordert pädagogische Fachkräfte auf, Position zu beziehen. Die Prinzipien zu diesem Ziel sind sachliche Thematisierung und Dialog. Es ist die Aufgabe von pädagogischen Fachkräften, jedem Kind zuzusichern, dass es so, wie es ist, respektiert und vor Diskriminierung und Ausgrenzung geschützt wird.  

Wie kann dies in der pädagogischen Praxis konkret gestaltet werden? Was gilt es zu beachten? Was verbirgt sich hinter den Begriffen „Vorurteil“ und „Diskriminierung“? Diese und weitere Fragen sind Inhalt des Moduls, denen mit Hilfe von Selbstreflexion, Wissenserweiterung und Praxisreflexion nachgegangen wird. Zeit für kollegialen Austausch und Beispiele aus der vorurteilsbewussten Praxis runden die Fortbildung ab.   

Die Fortbildung wird online über Zoom stattfinden. Technische Voraussetzungen sind ein Internetanschluss und ein internetfähiges Gerät mit Mikrofon und Kamera (PC, Laptop, Tablet). 

Referent*in: Adalca Tomás  

Ort: Online, über Zoom  

Kosten: 50 €  

Anmeldefrist: 21.02.2021 

Zum Anmeldeformular. Dort bitte das entsprechende Seminar auswählen. 

 

Details

Datum:
18.03.2021
Zeit:
9:00 – 13:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online

Kalender präsentiert von The Events Calendar