Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung

In der Fachstelle Kinderwelten finden regelmäßig Kurse zur Qualifizierung als Multiplikator*in für den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung statt. Die vollständige Qualifizierung umfasst 2 Teile:

  • Grundlagenkurs

  • Aufbaukurs (Schwerpunkt: Praxisbegleitung oder Persona Dolls)

Grundlagenkurs

Der Grundlagenkurs befähigt die Teilnehmer*innen zur Tätigkeit als Referent*in für den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung und bildet die Voraussetzung für die Teilnahme an einem Aufbaukurs.

Format: 15 Tage

Zielgruppe: Kitaberater*innen, Fortbildner*innen, Kitaleiter*innen


Aufbaukurs

  • Schwerpunkt Praxisbegleitung

Beim Aufbaukurs mit dem Schwerpunkt Praxisbegleitung qualifizieren sich die Teilnehmer*innen für die Vermittlung des Ansatzes im Rahmen von Fortbildungen, fachlicher Beratung und in der Begleitung von Kindertageseinrichtungen. Parallel zum Aufbaukurs begleiten die Teilnehmer*innen eine Kindertageseinrichtung bei der Implementierung des Ansatzes.

Format: 13 Tage

  • Schwerpunkt Persona Dolls®

Der Aufbaukurs mit dem Schwerpunkt Persona Dolls® befähigt die Teilnehmenden Fortbildungen zur Methode der Persona Doll durchzuführen. Grundlegender Bestandteil dieses Kurses ist die Arbeit mit einer Persona Doll® in einer Kindergruppe. Deshalb benötigt jede*r Teilnehmende im Vorfeld eine Kindergruppe, in der sie*er die Persona Doll® erproben kann.

Format: 10 Tage