Fortbildung

Kinder mit und ohne Fluchterfahrung in der Kita - Gestaltung einer inklusiven Praxis

Was bedeutet Inklusion in Bezug auf Kinder mit und ohne Fluchterfahrung in der Kita? Welche (unbewussten) Zugangs- und Lernbarrieren entstehen insbesondere für Kinder aus geflüchteten Familien und wie können wir diese gemeinsam überwinden? In der Fortbildung wollen wir Ideen entwickeln, wie wir die Kita als sicheren Lern- und Erfahrungsort für alle Kinder gestalten können. In der Auseinandersetzung darüber werden die Teilnehmenden darin gestärkt, ihre eigene Haltung zu reflektieren, Vielfalt zu respektieren sowie Diskriminierungen zu erkennen und entgegenzutreten. Auf der Basis der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung© kommen vielfältige Methoden der Selbst- und Praxisreflexion zum Einsatz. Zudem wird es Raum für Erfahrungsaustausch und Klärung offener Fragen zur Aufnahme geflüchteter Kinder in der Kita, Elternzusammenarbeit, Lebenssituation sowie dem Umgang mit psychischer Belastung geben.

 

Termin: 04. - 05. Oktober 2018

Uhrzeit: 9.00 - 16.00 Uhr

Referentin: Ellena Hüther

Ort: ISTA, Muskauer Str. 53, 10997 Berlin (3. Etage)

Kosten: 160 € (80 € pro Tag)

Zum Anmeldeformular. Dort bitte das entsprechende Seminar auswählen.