in Kooperation mit dem Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V. Das Projektteam bestand aus Sandra Richter, Tajan Ringkamp und Petra Wagner. Zusammen mit freien Mitarbeiter*innen der Fachstelle Kinderwelten wurden Qualifizierungen zum Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung für pädagogische Fachkräfte und Kitaleitungen von kommunalen Kitas in den Projektstädten Wuppertal, Bremen, Hannover und Berlin durchgeführt. Das Projekt zielte mit den Qualifizierungsmaßnahmen auf Veränderungen im pädagogischen Handeln wie auch auf Aussagen zu Veränderungen auf struktureller Ebene. Das Projekt „KITA international“ wurde im Rahmen des Programms „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Gesamtleitung lag bei Anja Kramer vom Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.

Rückblick auf die Abschlusstagung

Publikation zum Projekt: Wir machen uns auf den Weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.