Fortbildung

Dafür bist du noch zu klein! Adultismus in der Kita

Häufig fühlen sich Erwachsene aufgrund ihres Alters Kindern gegenüber überlegen. Das verleitet sie dazu, vieles über die Köpfe der Kinder hinweg zu bestimmen, ohne sich mit ihnen abzustimmen. Diese Haltung wird auch als Adultismus bezeichnet, die Macht und Herrschaft der Erwachsenen gegenüber Kindern. Wir alle haben Erfahrung mit Adultismus in unserer Kindheit gemacht. Wie andere Diskriminierungsformen auch, begegnet uns Adultismus auf vielen verschiedenen Ebenen: zum Beispiel in Redewendungen oder in Gesetzestexten. Besonders zeigt sich Adultismus aber in der Interaktion mit Kindern: Erwachsene legen den Tagesablauf der Kinder fest, entscheiden, was es zum Mittagessen gibt, „wissen“, wann ein Kind müde ist oder streicheln ihm spontan über die Haare. Oft geschieht dies ohne Rücksprache mit dem Kind, obwohl es einfach wäre, ihm eine Mitgestaltung zu ermöglichen. In dieser Fortbildung soll es darum gehen, wie es gelingen kann, den Kindern mit Gleichwürdigkeit zu begegnen und gleichzeitig die Interessen der Eltern nicht zu vernachlässigen.

„Wenn Erwachsene davon ausgehen, dass sie intelligenter, reifer, kompetenter als Kinder und Jugendliche sind und daher über junge Menschen ohne deren Einverständnis bestimmen können, dann ist das Adultismus.“ (Not 2 Young 2. Alt genug um.... Rassismus und Adultismus überwinden. NCBI 2004, 10)

Im Seminar wollen wir Adultismus erkennen lernen, uns mit gängigen Vorurteilen gegenüber Kindern auseinandersetzen und das traditionelle Bild vom Kind hinterfragen. Wir werden unsere persönlichen Erfahrungen, die mit gesellschaftlichen Wert- und Normvorstellungen verwoben sind, erkunden, und überlegen, welche Veränderungen es braucht, um neue – weniger adultistische – Handlungsalternativen zu entwickeln.

Leseempfehlung: ManuEla Ritz in: Handbuch Inklusion – Grundlagen vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung. 2013. Herder Verlag.

Zielgruppe: Erzieher*innen und Leiter*innen

Termin(e): 09.-10.09.2020

Uhrzeit: 9.00 – 16.00 Uhr

Referent*in: Anke Krause, Freiberufliche Fortbildnerin

Ort: ISTA, Muskauer Str. 53, 10997 Berlin (3. Etage)

Kosten: 160€ (80€/Tag)

Anmeldefrist: 08.08.2020

Zum Anmeldeformular. Dort bitte das entsprechende Seminar auswählen.