Titel:

Fachtagung 2024 | 13. Baustelle Inklusion: “Entweder sind alle normal oder niemand!” Diskriminierungskritische Perspektiven auf Inklusion und Ableismus in Kita und Grundschule

Jahr:

2024

Medientyp:

Einladung in schwerer Sprache | Einladung in einfacher Sprache|

Programm | Tagesprogramm| Workshop-Beschreibungen | Workshop-Übersicht

Hinweise zur Barrierereduzierung | Awareness-Konzept | Datenschutz-Erklärung

Kinderbücherliste zum Thema Inklusion und Ableismus

Datum: 17.06.2024, 10:00 – 17:30, sowie Online-Workshops vom 18.-21. Juni 2024

Veranstaltungsort: Berliner Stadtmission, Lehrter Str. 68, 10557 Berlin

Vor 15 Jahren trat die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) in Deutschland in Kraft. Darin verpflichtet sich Deutschland, für ein „inklusives Bildungssystem“ zu sorgen. Wie sieht es damit aus, nach 15 Jahren? Nicht gut, so die Einschätzung vieler Behindertenverbände und Inklusionsaktivist*innen und des UN-Ausschusses zur Überprüfung der Umsetzung der Konvention.

Die Inklusionsbremse hat einen Namen: Ableismus. Ableismus ist tief in institutionellen Strukturen verankert, insbesondere im Bildungssystem: Die Vorstellung von „kindlicher Normalentwicklung“ durchzieht Lehrpläne, Diagnostik-Instrumente, Förderpläne, die Logik der Mittelvergabe und die Zuweisungen zu Sondereinrichtungen.

Bei dieser Baustelle wollen wir bilanzieren: Was haben wir nach 15 Jahren UN-BRK erreicht? Wo sind Versäumnisse, Leerstellen und Zukunftsideen?

Die Tagung soll Gelegenheiten zum Austausch und zur Begegnung bieten. In Präsenz in Berlin am 17.6.2024 und auch an den darauffolgenden vier Tagen in Online-Workshops. Mit vielen  Inputs von Inklusions-Aktivist*innen, u.a. Rául Krauthausen, Adina Hermann und Mareice Kaiser, Fachkräften aus Kita und Grundschule und Eltern/Bezugspersonen.

Wir freuen uns auf Sie!

Melden Sie sich frühzeitig an! Schreiben Sie uns gerne bei Schwierigkeiten bei der Suche nach Unterkünften, wir unterstützen Sie gerne.

Kontakt: baustelle@kinderwelten.net

———————————————————

HINWEISE ZUR BARRIERE-REDUZIERUNG AUF DER TAGUNG

Einfache Sprache: Hier finden Sie die Einladung in einfacher Sprache.

DGS: Der Fachtag findet in deutscher Lautsprache statt und wird in deutsche Gebärdensprache übersetzt. Wenn Sie eine Übersetzung in deutsche Gebärdensprache benötigen, freuen wir uns über frühzeitige Anmeldung, damit wir Ihren Bedarf gut gewährleisten können.

Für Rollstuhlfahrende: Den Tagungsort erreicht man über den Eingang an der Lehrter Straße 68, 10557 Berlin. Der Eingang zum Tagungs-Ort ist dank einer Rampe für Rollstuhlfahrende zugänglich. Die Tagung findet im Festsaal und in der Kapelle (Hauptgebäude der Berliner Stadtmission) statt. Im Hauptgebäude kommt man mit einem Rollstuhl überall gut hin. Dort gibt es auch eine rollstuhlgerechte Toilette.

Hier finden Sie die Adresse auf der Wheelmap (Online-Karte mit Informationen zur Zugänglichkeit des Tagungsortes).

Unterstützung vor Ort: Während der Tagung sind Barriere-Helfer*innen vor Ort, die dafür sorgen, dass alle Menschen gut in allen Räumen ankommen.

Awareness: Bei der Tagung wird auch ein Awareness-Team vor Ort sein. Das Awareness-Team kann Sie Sie unterstützen, wenn Sie sich nicht wohl fühlen, wenn jemand Sie schlecht behandelt hat, oder wenn Sie Ableismus oder eine andere Form von Benachteiligung erleben.

Rückzugsräume: Den Teilnehmer*innen steht auch ein separater rollstuhlgerechter Rückzugsraum zur Verfügung.

Bitte teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse bezüglich einer barrierearmen Tagung bei der Anmeldung mit. Wir werden versuchen, sie zu berücksichtigen.

——————————————————

TAGUNGSGEBÜHREN

Tagesprogramm am 17.06.2024 inklusive 1 Online-Workshop:
100€    Trägerfinanzierung / Soli-Preis

80€      Selbstzahler*innen

40€      ermäßigter Beitrag für Geringverdienende, Studierende o. ä.

20€     jeder weitere Workshop

10€      Party mit Büffet

Online-Teilnahme (nur Online-Workshops!)
50€    1. Workshop

20€    jeder weitere Workshop

Stornierungsregelungen: Änderungen oder eine Absage der Teilnahme an der Tagung müssen spätestens 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn per Mail an baustelle@kinderwelten.net mitgeteilt werden. Bei Absage mindestens 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 Euro einbehalten. Bei einer Absage von weniger als 20 Tagen vor dem Datum der Tagung wird die volle Gebühr einbehalten. Eine Ersatzperson kann selbstverständlich genannt werden.

Kontakt: baustelle@kinderwelten.net