Stellenausschreibungen

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote:

 

Studentische*r Mitarbeiter*in für die ISTA-Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des ISTA sucht ab sofort eine*n studentische Mitarbeiter*in für 15h/Woche, der Stundensatz beträgt 11 € brutto.

Die Stelle wird zunächst bis Ende 2018 besetzt. Vorbehaltlich weiterer Finanzierung kann sie verlängert werden.

ISTA ist ein Institut zur Weiterentwicklung des Situationsansatzes in Theorie und Praxis. Wir führen Projekte zur Praxisforschung durch, bieten Fort- und Weiterbildungen an, entwickeln Bildungsprogramme und Konzepte zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in Kitas und Schulen, erarbeiten Expertisen, Gutachten und Publikationen und führen Veranstaltungen und Fachtagungen durch.

Die Geschäftsstelle sorgt für die institutsinterne Verwaltung und Büroorganisation der fünf Arbeitsbereiche im ISTA. Die ausgeschriebene Stelle dient vor allem der Unterstützung des Büroassistenten Marcel Kochert.

Tätigkeiten:

  • Allgemeine Sekretariats-, Büro- und Verwaltungstätigkeiten (Büroorganisation, Telefondienst, Terminkoordination, Ablage von Dokumenten)
  • Unterstützung bei der Organisation von Besprechungen und Veranstaltungen (Verwalten des Raumbelegungsplans, Raumvorbereitung, Einkauf für die Verpflegung, Bereitstellen des technischen und räumlichen Equipments und der Verpflegung, Aufräumen)
  • Verwaltung des Online-Shops (Bestellungen entgegennehmen, bearbeiten, Materialien versenden, Rechnungen schreiben, Geldeingang kontrollieren, ggfs. Mahnungen erstellen)
  • Verwaltung der institutsinternen Bibliothek mit dem Bibliothekssystem Koha (Einarbeiten neuer Bücher, Rücksortierung ausgeliehener Bücher, 4x im Jahr Newsletter mit Neuerscheinungen).

Anforderungen:

  • Sicherer Umgang mit dem PC und fundierte MS-Office-Kenntnisse,
  • Interesse und Freude an Organisation und Verwaltung eines Non-Profit-Instituts im Bereich der Frühen Bildung,
  • Rücksichtsvolle Teamkommunikation in einem Großraumbüro,
  • Flexibilität im Umgang mit den sehr unterschiedlichen Aufgaben.

Bewerbungen von Menschen, die aufgrund von Rassismus, Heteronormativität, Ableismus, Trans*feindlichkeit und/oder anti-muslimischen Rassismus gesellschaftlich benachteiligt sind, sind besonders willkommen und werden bei entsprechender Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten mit Vorrang berücksichtigt.

Bewerbung: ab sofort an Petra Wagner: wagner@situationsansatz.de bis spätestens 30.04.2018

Download Ausschreibung

 

Zwei pädagogisch-wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (je 20h/Woche) für die Durchführung und Begleitung der Qualitätsoffensive der Kitas in der Stadt Köln

Ab Juni 2018.

ISTA ist ein Institut zur Weiterentwicklung des Situationsansatzes in Theorie und Praxis in der Internationalen Akademie Berlin gGmbH. Wir führen Projekte zur Praxisforschung durch, bieten Fort- und Weiterbildungen an, entwickeln Bildungsprogramme und Konzepte zur Qualitätsentwicklung und –sicherung in Kitas und Schulen, erarbeiten Expertisen, Gutachten und Publikationen und führen Veranstaltungen und Fachtagungen durch. Das Institut hat fünf Arbeitsbereiche. Das Projekt ist angesiedelt im Arbeitsbereich Qualitätsentwicklung & Evaluation.

Im Auftrag der Stadt Köln erarbeitet das ISTA in einem partizipativen und dialogischen Entwicklungsprozess ein Qualitätsleitfaden für die Kitas der Stadt Köln. Durch die Interne Evaluation soll der Qualitätsleitfaden in allen Kitas implementiert werden. Pädagogische Grundlage für die Entwicklung und Durchführung sind die Qualitätsdimensionen des Situationsansatzes bzw. der situationsbezogene Ansatz, wie er in Köln entwickelt wurde. Das Verfahren der Internen Evaluation fußt auf dem Qualitätsentwicklungs- und Evaluationsbegriff des Projekts „QuaSi“.

Laufzeit Juni 2018 – Juni 2024

Für die Durchführung und Begleitung der Stadt Köln in ihrer Qualitätsoffensive sucht ISTA zwei pädagogisch-wissenschaftliche Mitarbeiter*innen. Eine/r der Mitarbeiter*innen wird als Koordinator*in des Projekts eingestellt.

Zu den Aufgaben der beiden Mitarbeiter*innen gehören:

  • Entwicklung und Durchführung des partizipativen Entwicklungsprozesses für das Qualitätshandbuch
  • Erarbeitung der theoretischen Grundlagen
  • Erarbeitung einer methodischen Handreichung zur Arbeit mit den Kitateams
  • Konzeption und Durchführung der Kurse für Multiplikator*innen zur Internen Evaluation für Kita-Leitungen und Qualitätsbeauftragte
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung der Materialien
  • Mitarbeit an der Vernetzung mit der Stadt Köln in den entsprechenden Gremien
  • Beteiligung an den Aktivitäten zur Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Teilnahme an Steuerkreis und Beiratssitzungen
  • Projektinterne Verwaltungsaufgaben

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium (Diplom, BA oder MA) in Erziehungswissenschaften, Kindheitswissenschaften, Sozialpädagogik, Sozialwissenschaften oder angrenzenden Disziplinen
  • Kenntnis des Situationsansatzes in Theorie und Praxis
  • Vertrautheit mit dem Praxisfeld Kita
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Erfahrung mit Qualitätsentwicklungsprozessen in Kitas
  • sicheres Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift und strukturiertes, eigenständiges Arbeiten
  • sicherer Umgang mit dem PC, fundierte MS-Office-Kenntnisse.

Umfang und Vergütung

Es werden zwei Stellen als pädagogisch-wissenschaftliche*r Mitarbeiter*innen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von jeweils 20h/Woche besetzt.

Eine der Positionen umfasst zusätzlich zu den Aufgaben die ISTA-bezogene Koordination des Projekts.

Die Vergütung ist orientiert an der von Diplompädagog*innen, BA oder MA für vergleichbare Aufgaben.

Die Stellen sind befristet bis Mai 2024. Die Einstellung erfolgt zum 04. Juni 2016 oder ggf. später.

Bewerbungen von Menschen, die aufgrund von Rassismus, Heteronormativität, Ableismus, Trans*feindlichkeit und/oder anti-muslimischen Rassismus gesellschaftlich benachteiligt sind, sind besonders willkommen und werden bei entsprechender Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten mit Vorrang berücksichtigt.

Bewerbungsschluss ist der 22.05.2018.
Bewerbungen bitte an: Katrin Macha macha@situationsansatz.de

Download Ausschreibung

 

Mitarbeiter*in in der Verwaltung für die Organisation und Verwaltung des Projekts „Qualitätsoffensive der Stadt Köln“ (30 h/Woche) ab Juni 2018

ISTA ist ein Institut zur Weiterentwicklung des Situationsansatzes in Theorie und Praxis in der Internationalen Akademie Berlin gGmbH. Wir führen Projekte zur Praxisforschung durch, bieten Fort- und Weiterbildungen an, entwickeln Bildungsprogramme und Konzepte zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in Kitas und Schulen, erarbeiten Expertisen, Gutachten und Publikationen und führen Veranstaltungen und Fachtagungen durch. Das Institut hat fünf Arbeitsbereiche. Das Projekt ist angesiedelt im Arbeitsbereich Qualitätsentwicklung & Evaluation.

Im Auftrag der Stadt Köln erarbeitet das ISTA ein Qualitätsleitfaden für die Kitas der Stadt Köln. Durch die Interne Evaluation soll der Qualitätsleitfaden in allen Kitas implementiert werden. Hierzu werden Kurse zur Multiplikator*in für die Interne Evaluation für alle Kitaleiter*innen und Qualitätsbeauftragte der Stadt Köln sowie Fortbildungen für Erzieher*innen durchgeführt.

Laufzeit Juni 2018 – Mai 2024

Für die Verwaltung und Organisation der Qualitätsoffensive der Stadt Köln und allgemeine Sekretariatsaufgaben sucht das ISTA eine*n Mitarbeiter*in in der Verwaltung.

Tätigkeiten:

  • Entwicklung und Pflege eines Tools (Datenbank) zur Verwaltung und Zuordnung der Teilnehmenden zu den Fortbildungsmaßnahmen
  • Betreuung der Referent*innen der Kurse
  • Terminkoordination und Organisation von Besprechungen und Veranstaltungen
  • Pflege tabellarischer Übersichten und Listen zu Aufträgen und Fortbildungen im Bereich
  • Erstellung von Honorarverträgen nach Vorlage
  • Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit und Pflege der Webseite
  • Allgemeine Sekretariats-, Büro- und Verwaltungstätigkeiten, Büroorganisation
  • Ablage, Aktenführung, Adressverwaltung

in enger Zusammenarbeit mit der Bereichsleitung, Projektteam und in Abstimmung mit dem Büroteam.

Anforderungen:

  • Bürokaufmann/Bürokauffrau oder ähnliche Qualifikationen gern mit dem Schwerpunkt Seminarmanagement
  • Versierter Umgang mit dem PC und fundierte MS-Office-Kenntnisse, versierter Umgang mit Datenbanken und CMS
  • Erfahrungen mit Seminarsoftware
  • Erfahrungen mit und Kenntnisse zu Veranstaltungsorganisation
  • Selbstständigkeit, Innovationsbereitschaft, Lust am Weiterlernen
  • Kommunikationsfähigkeiten und Kooperationsbereitschaft
  • Fähigkeit sich schnell und engagiert in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten.
  • freundliches Auftreten, Belastbarkeit

Bewerbungen von Menschen, die aufgrund von Rassismus, Heteronormativität, Ableismus, Trans*feindlichkeit und/oder anti-muslimischen Rassismus gesellschaftlich benachteiligt sind, sind besonders willkommen und werden bei entsprechender Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten mit Vorrang berücksichtigt.

Die Stelle ist befristet bis Mai 2024. Die Einstellung erfolgt zum 4. Juni 2016 oder ggf. später.

Bewerbung bitte bis 22.05.2018 an Katrin Macha: macha@situationsansatz.de

Download Ausschreibung

 

Vertretung Assistenz im Arbeitsbereich Fortbildung (15 h/Woche), 24.09.2018 – 28.02.2019

Der Arbeitsbereich Fortbildung im Institut für den Situationsansatz (ISTA) sucht für fünf Monate eine Vertretung für die Assistenzstelle. Es handelt sich dabei um 15h/Woche, der Stundensatz beträgt 13,65€ brutto. Die erste Woche dient der Einarbeitung. Arbeitsbeginn ist der 01.10.2018.

ISTA ist ein Institut zur Weiterentwicklung des Situationsansatzes in Theorie und Praxis sowie des Ansatzes der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung©. Wir führen Projekte zur Praxisforschung durch, bieten Fort- und Weiterbildungen an, entwickeln Bildungsprogramme und Konzepte zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in Kitas und Schulen, erarbeiten Expertisen, Gutachten und Publikationen und führen Veranstaltungen und Fachtagungen durch. Der Bereich Fortbildung ist einer von fünf Arbeitsbereichen im ISTA

Tätigkeiten:

  • Zusammenarbeit mit dem Koordinator des Bereichs Fortbildung,
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Fortbildungen
  • Telefonate und E-Mail-Kontakt mit Referent*innen und Auftraggeber*innen
  • Pflege tabellarischer Übersichten und Listen im Bereich Fortbildung
  • Allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten
  • Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit und Pflege der Webseite
  • Verfassen von Textentwürfen
  • Erstellung von Kostenkalkulationen
  • Recherchetätigkeiten zu relevanten Themen des Arbeitsbereichs

Anforderungen:

  • Sicherer Umgang und Freude an der Arbeit mit dem PC und fundierte MS-Office-Kenntnisse (besonders Word/Excel)
  • Interesse an Erwachsenenbildung im frühpädagogischen Bereich
  • Interesse an den Themen Inklusion/ Exklusion, Diversity, Diskriminierung/ Anti-Diskriminierung, Empowerment, Critical Whiteness
  • Fähigkeit sich schnell und engagiert in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten sowie eigenständig zu arbeiten.

Bewerbungen von Menschen, die aufgrund von Rassismus, Heteronormativität, Ableismus, Trans*feindlichkeit und/oder anti-muslimischen Rassismus gesellschaftlich benachteiligt sind, sind besonders willkommen und werden bei entsprechender Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten mit Vorrang berücksichtigt.

Bewerbung: ab sofort an Arun Singal (singal@situationsansatz.de) bis 31.05.2018.

Download Ausschreibung

 

Reinigungskraft (m/w)

Die Geschäftsstelle des ISTA sucht ab dem 1. Mai 2018 eine Reinigungskraft (m/w) für 10 Stunden bzw. 5 Tage die Woche (Minijob/450-Euro-Basis) zur Reinigung und Vorbereitung von Büro- und Seminarräumen.

ISTA ist ein Institut zur Weiterentwicklung des Situationsansatzes in Theorie und Praxis. Wir führen Projekte zur Praxisforschung durch, bieten Fort- und Weiterbildungen an, entwickeln Bildungsprogramme und Konzepte zur Qualitätsentwicklung und -sicherung in Kitas und Schulen, erarbeiten Expertisen, Gutachten und Publikationen und führen Veranstaltungen und Fachtagungen durch.

Tätigkeiten:

  • Tägliche Reinigung der Küche und des WCs
  • Wöchentliches Leeren der Mülleimer in allen Räumen und bei Bedarf
  • Wischen der Büroräume alle zwei Wochen
  • Reinigung der Seminarräume, wöchentlich und bei Bedarf
  • Wöchentliche Reinigung des Flurs und Treppenabsatzes
  • Morgendliches Aufräumen der Küche (dreckiges Geschirr, Tassen und Gläser, allgemeine Ordnung), Kaffee kochen (in Absprache)
  • einkaufen

Rahmenbedingungen:

  • 450-Euro-Job
  • 10 Stunden/Woche bzw. 5 Tage/Woche
  • Arbeitszeit in der Regel: 6:30 Uhr – 8:30 Uhr
  • Gereinigt wird mit ökologischen bzw. umweltfreundlichen Reinigungsmitteln

Bewerbungen von Menschen, die aufgrund von Rassismus, Heteronormativität, Ableismus, Trans*feindlichkeit und/oder anti-muslimischen Rassismus gesellschaftlich benachteiligt sind, sind besonders willkommen und werden bei entsprechender Qualifikation im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten mit Vorrang berücksichtigt.

Bewerbung: ab sofort an Marcel Kochert: kochert@situationsansatz.de

Download Ausschreibung