Fortbildung

Stereotype über Roma und Sinti als Problem in der pädagogischen Praxis

Das von Vorurteilen einerseits und romantischen Klischees andererseits veröffentlichte Bild der Roma und Sinti, das in unzähligen Romanen und Filmen vervielfältigt wurde, hat sich längst verselbständigt. Als schillernde Projektionsfläche sagt es viel über die Fantasien, Ängste und Wünsche derer aus, die es benutzen. Mit der tatsächlichen Lebensrealität der Roma und Sinti in Deuschland aber hat es schlicht nichts gemein.
Die Fortbildung will über die weit verbreiteten Vorurteile und Stereotype über Roma und Sinti im öffentlichen Diskurs sensibilisieren und über wirkliche Lebensumstände und Familienkulturen derjenigen aufklären, die die Betroffenen der Zuschreibungen und Stigmatisierungen sind:
  • Reflexion eigener Bilder und Vorurteile zu Sinti und Roma
  • Wissensvermittlung, d.h. Geschichte der Sinti und Roma in Deutschland
  • aktuelle Situation (Lebensbedingungen, rechtliche Situation)
  • Praxisreflexion anhand von eigenen Beispielen der Teilnehmer*innen aus dem (Berufs)alltag

 

Termin: 17. Mai 2018

Uhrzeit: 9.00 - 16.00 Uhr

Referentin: Zvonko Salijevic und Christoph Leucht

Ort: ISTA, Muskauer Str. 53, 10997 Berlin (3. Etage)

Kosten: 80 €

Zum Anmeldeformular. Dort bitte das entsprechende Seminar auswählen