Geschäftsstelle

In der ISTA-Geschäftsstelle sind Petra Wagner (Direktorin), Katrin Macha (Stellvertr. Direktorin), Marcel Kochert (Büroassistent), Serap Azun (Personalmanagement & Controlling), Paul Taylan Kılıç (Studentische Mitarbeit, Bibliothek und Bestellungen) und Bosiljka Vego (Buchhaltung) als „Büroteam“ tätig: Hier wird koordiniert, verwaltet, abgerechnet, organisiert. Bürozeiten sind Montag bis Freitag 9 bis 15 Uhr.

In der Geschäftsstelle gibt es mehrere Büroräume. Hier haben die Mitarbeiter*innen der Projekte ihre Arbeitsplätze, hier finden Besprechungen und auch Fortbildungen statt.

Die Geschäftsstelle befindet sich seit August 2014 in der Muskauer Straße 53 in Berlin-Kreuzberg, im Gebäude einer ehemaligen Realschule. Der Bezirk hat uns den Zuschlag gegeben für den Aufbau des „Labor 36 – Berliner Lehr- und Lernzentrum für inklusive Pädagogik“, gemeinsam mit Procedo-Berlin GmbH und ihrer Fachschule für Sozialpädagogik Pro Inklusio und der Heinrich-Zille-Grundschule.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum barrierereduzierten Zugang zu unseren Räumlichkeiten und zu der Anfahrt.

Institutionelles Dach

   

Das Institut für den Situationsansatz ist Teil der Internationalen Akademie Berlin für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie gGmbH (INA), die 1996 von Prof. em. Dr. Jürgen Zimmer, Dr. Christa Preissing und weiteren Gesellschafter*innen an der Freien Universität Berlin gegründet wurde. Die INA ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die Entwicklungs-, Praxis- und Forschungsprojekte sowie Fort- und Weiterbildungen durchführt. Sie arbeitet national und international an der Entwicklung eines interdisziplinären Diskurses zwischen Pädagogik, Psychologie und Ökonomie.

https://www.inaberlin.org/ina/

Arbeitsbereiche

Das ISTA verfolgt seine Aufgaben in drei Arbeitsbereichen:

Ziele und Prinzipien von ISTA

Verbindliche Leitlinien und Leitziele des ISTA bilden den Rahmen für Mitarbeiter*innen und alle Vorhaben und Aktivitäten des ISTA:  ISTA-Leitziele und Prinzipien.