Fortbildung

Was denken Kinder über unsere Arbeit? Methoden zur Erhebung der Kinderperspektive durch Pädagog*innen

Wir Pädagog*innen sind aufmerksam für die Bedürfnisse von Kindern. Wir wollen Kinder an der Gestaltung des Kitaalltages beteiligen und glauben zu wissen, was sie anregt, motiviert und ihnen wichtig ist.

Aber stimmen unsere Vermutungen wirklich? Wissen wir eigentlich, was Kinder wollen? Wissen wir, was Kindern guttut?

Das finden wir heraus, wenn wir genau darüber mit Kindern ins Gespräch kommen, was sie in der Kita gut finden und auch was sie gerne ändern würden. Die Aussagen der Kinder geben uns wertvolle Hinweise für die Reflexion unseres pädagogischen Handelns.

Gemeinsam mit Praktiker*innen haben wir im Institut für den Situationsansatz Methoden entwickelt und ausprobiert, die sich als Gesprächsanlässe eignen, um mit Kindern darüber zu sprechen, wie sie ihren Kitaalltag erleben.

In der Fortbildung erarbeiten wir mit welcher Haltung ein ressourcenorientierter Dialog mit Kindern gelingen kann. Sie lernen die Methoden kennen, die Sie dabei unterstützen im Kitalltag mit Kindern zu sprechen und zu erfahren, was aus Kinderperspektive gute Kitaqualität ausmacht.

In der Praxisphase nach dem ersten Block haben Sie Zeit, um die Methoden in Ihrer Kita zu erproben, bevor wir dies beim Fortbildungstag am 12. November auswerten.

 

 

Termin: 12. - 13. August 2019 und 12. November 2019

Uhrzeit: 9.00 – 16.00 Uhr

Referent*in: Aleksandra Bielesza

Ort: ISTA, Muskauer Str. 53, 10997 Berlin (3. Etage)

Kosten: 240 € (80 € pro Tag)

Anmeldefrist: 12. Juli 2019

Zum Anmeldeformular. Dort bitte das entsprechende Seminar auswählen.