Titel:

Wer ist denn Omas Liebling?

Autor*innen:

Jahr:

2020

Altersgruppe:

Verlag:

Klett Kinderbuch

In dieser Geschichte geht es um die Eifersucht zwischen einem Cousin und seiner Cousine. Besonders für Einzelkinder kann diese Thematik spannend sein, weil eben anders als sonst nicht die Eifersucht unter Geschwistern behandelt wird, sondern hier ein weiterer Familienkreis fokussiert wird. Die Cousine muss sich übergeben, als sie beim gemeinsamen Backen zu viel Teig verputzt. Die Not der Cousine scheint Mitgefühl und Empathie bei dem Wusel zu wecken. Hier wird ein innerer emotionaler Prozess deutlich, der durch äußere Veränderungen, Entwicklungen erfahren kann.

„Wer ist denn Omas Liebling“ ist eine anschauliche Geschichte um Eifersucht, die der Lebenswelt von Kindern gerecht wird. Die Handlung ist einfach und realistisch gehalten, aber bietet aufregende Momente. Als Protagonist*innen sind verschiedenfarbige Wusels dargestellt. Positiv ist in Bezug auf Diversität anzumerken, dass die Wuselfamilie unterschiedliche Fellfarben hat. Eine persönlichere Note hätte es dem Werk verliehen, wenn die Protagonisten Namen bekommen hätten und nicht ausschließlich als „Wusel“ oder als Cousine benannt wären. Die Geschichte wirkt in ihrem Hergang realistisch und wenig idealisierend. Die Illustrationen sind einfache Zeichnungen und überfordern Kindergartenkinder nicht. Die anfänglich innere Abneigung des anderen Wusels seiner Cousine gegenüber schwindet im Lauf der Geschichte. Kinder lernen hier, dass Gefühle nicht starr und unveränderlich sind, sondern sich durch neue Impulse wandeln können. (Kinderwelten)

Preis: 8,50 €